• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 02.06.2022

DAX in Wartestellung


Den DAX hat gestern wieder die Zinssorge eingeholt. Dabei sind höhere Zinsen gar nicht negativ zu sehen. Sicherlich ist fast jeder auf dieser Welt verschuldet, einschließlich der jeweiligen Staaten. Daher sind niedrige Zinsen ein willkommenes Geschenk. Diese Zeit ist jetzt aber vorbei. Es geht in die andere Richtung und ab jetzt kann man wieder Gelder zinsbringend anlegen. Durch die Niedrigzinspolitik ist das deutsche Volk verarmt. Für die Aktienmärkte sind das natürlich keine guten Nachrichten. Besonders für die Werte, die am Anfang stehen und sich noch nicht wirtschaftlich behaupten konnten. Daher leidet derzeit auch der NASDAQ am meisten.


Im Sog dieses ganzen Geschehens befindet sich auch der DAX. Die Nachrichtenlage ist aktuell zu erdrückend, um die Sonne am Aktienmarkt aufgehen zu lassen. Ukraine-Krieg, steigende Zinsen, steigende Inflation, Lieferengpässe, Öl-Embargo,…etc. Die Liste ist lang und wenn man alles zusammenzählt, dann ist Deutschland noch ganz gut dran. Dennoch, jeder weiß, dass kann kein Dauerzustand sein. Es muss etwas geschehen.

Genau diese Faktoren belasten auch den DAX bzw. die deutsche Wirtschaft. Deshalb ist die Dynamik für den deutschen Leitindex auf der Oberseite eingeschlafen. Es reichen schon kleine belastende Nachrichten aus und jede Erholung wird umgedreht.


Aktuell sind die Augen und Ohren wieder in Richtung Westen gerichtet. Die USA bringen heute den kleinen Arbeitsmarktbericht um 14.30 Uhr CET (siehe unten) heraus. Morgen wird dann turnusgemäß der große Arbeitsmarktbericht bekannt gegeben. Die Volatilität wird zu diesen Zeitpunkten steigen. Die Formel ist derzeit nicht ganz so einfach, da die Meinungen auseinandergehen. Wenig Arbeitslose = stabile Wirtschaft, aber dafür Inflationsgefahr. Andere Analysten drehen das Ganze um und sehen eine andere Formel: wenig Arbeitslose = steigende Inflation und somit fallende Aktienmärkte. Dieser kleine Kampf findet aktuell statt und daher benötigt es noch ein wenig an Zeit, bis sich eine einheitliche Meinung gebildet hat.

Wir sehen heute den DAX weiterhin unter leichtem Abgabedruck. Der aufflammende bullishe Trend von gestern wurde sofort erstickt und die Umschichtungen in den Investmentfond nehmen ihren Lauf. Wir sind daher wieder auf der Short-Seite, aber mit einem relativ engen Stop Loss, da eine Gegenreaktion bald fällig ist.

Die asiatischen Märkte sind heute uneinheitlich bis unverändert. Man hat fast das Gefühl, jeder wartet auf etwas Bestimmtes. Dieses ist aber noch nicht am Horizont zu sehen…


Daniel Fehring



Wirtschaftsdaten von Heute


Ganztags Feiertag Vereinigtes Königreich - Bankfeiertag

03:30 AUD Einzelhandelsumsätze (Monat)

03:30 AUD Handelsbilanz (Apr)

08:30 CHF Verbraucherpreisindex (VPI) (Monat) (Mai)

11:00 EUR Erzeugerpreisindex (EPI) (Monat) (Apr)

12:00 USD Pressekonferenz der Opec

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe

14:30 USD Lohnstückkosten (Quartal) (Q1)

14:30 CAD Baugenehmigungen (Monat) (Apr)

16:00 USD Auftragseingang (Monat) (Apr)

17:00 USD Rohöllagerbestände



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen