top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 02.02.2023

DAX freundlich nach US-Zinsentscheid


Die Reaktionen auf den US-Zinsentscheid von 0,25% Anhebung sind sehr unterschiedlich ausgefallen. Zusammengefasst haben sich die US-Wertpapiermärkte erholt und schlossen nach einem leichteren Start mehr oder wenig unverändert. Auch die asiatischen Märkte reagierten kaum auf den erwarteten Zinsschritt. Der DAX hingegen war im regen nachbörslichen Handel stark angestiegen. In Asien wurde sogar die Marke von 15.300 Punkten kurzfristig überschritten. Die Marke konnte nur knapp gehalten werden und der deutsche Leitindex wird heute nachhaltig über seinem bisherigen Widerstand von 15.200 Punkten eröffnen.


Die meisten Turbulenzen ergaben sich an den Devisenmärkten. Der US-Dollar tendierte schwach nach den Äußerungen von Gerome Powell, dass die US-Inflation weiterhin am Abklingen ist, die FED dennoch weitere Zinsschritte in Aussicht stellt, um das Inflationsziel von 2% zu erreichen.


EUR/USD hat heute Nacht die Marke von 1,1000 überschritten und der breitgefasste US-Dollar Index ist auf 100 Punkte gefallen. Diese Schwäche des US-Dollar bereitet den Export lastigen asiatischen Börsen etwas Sorge, daher auch die heutige Zurückhaltung. Wie erwartet, ist aufgrund der US-Dollar Schwäche, das Gold stark angestiegen und wurde in der Nacht über 1.950 USD gehandelt. Erstaunlich stabil blieben die Ölpreise. Das WTI (Crude Oil) wurde nach dem Zinsschritt knapp unter 77 USD/ Barrel gehandelt.


Der heutige Tag wird für die Devisen- und Wertpapierhändler ähnlich anstrengend werden. Sowohl die EZB als auch die BoE (Bank of England) werden voraussichtlich die Zinsen um 0,5% erhöhen. Wie üblich sind die anschließenden Pressekonferenzen maßgeblich. Das Sentiment hat sich mit gestern stark in das Positive verändert. Der DAX konnte aus seiner Seitwärtsbewegung ausbrechen und die Inflationszahlen gehen allgemein zurück. Mit anderen Worten, die Zinserhöhungen der Notenbanken greifen. Das bedeutet vorerst wieder grünes Licht für die Bullen. Wir sind dennoch skeptisch. Bislang wurde keines der maßgeblichen Probleme gelöst. Strohfeuer können sehr hell sein, dauern meist aber nicht sehr lange an.

Der DAX wird heute freundlich in den Handel starten und voraussichtlich die Marke von 15.300 Punkten überschreiten. Wir warten diesen weiteren Anstieg des DAX ab und suchen im späteren Handel die Shortseite, da die aktuelle Euphorie übertrieben ist.




01:30 AUD Baugenehmigungen (Monat) (Dez)

08:00 EUR Leistungsbilanz n.s.a. (Dez)

08:00 EUR Handelsbilanz Deutschland (Dez)

13:00 GBP Zinsentscheidung der BoE (Jan)

14:15 EUR Zinsentscheidung der EZB (Feb)

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe

14:30 USD Lohnstückkosten (Quartal) (Q4)

14:45 EUR Pressekonferenz der EZB

16:00 USD Langlebige Güter exklusive Transport (Monat) (Dez)

16:00 USD Auftragseingang (Monat) (Dez)

16:15 EUR EZB-Präsidentin Lagarde spricht

23:00 AUD Einkaufsmanagerindex (EMI) Dienstleistungen



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page