• Daniel Fehring

DAX: Gute Chancen auf ein Short

Warten auf den Lockdown. Gestern ist das große Desaster für die Märkte ausgeblieben. Es war zu befürchten, dass der Montag der Start für einen weiteren Sell-Off war. Dieser Fall trat nicht ein, aber nach dem DAX-Verlust von 4,37% gab es auch keine wirkliche Erholung auf der Oberseite. Das spiegelt deutlich die Verunsicherung der Händler wider. Mittlerweile kennt sich kein Mensch mehr in Sachen Corona aus. Es gibt allgemeine Beschränkungen und sehr viele territorial begrenzte Beschränkungen. Es gibt die eine Schule mit Maske und die andere ohne Maske…. Für den Normalbürger den Überblick zu bewahren, ist fast nicht mehr möglich. Es ist auch nicht sinnvoll, da es überall jeden Tag neue Regeln gibt und das auch noch europaweit. Wir für unseren Teil, bleiben einfach zu Hause und arbeiten. Der Rest ist anstrengend. Es ist daher verständlich, dass der DAX bei solchen Nachrichten keine Freudensprünge nach oben macht. Es darf auch nicht vergessen werden, dass die Wertpapiermärkte in nur 3 Monaten fast erneute Rekordhöhen erreicht haben, wobei die Wirtschaftsleistung weltweit stark reduziert wurde. Das divergiert und ist nur mir der Ausweitung der Geldmenge zu erklären. Plötzlich werden für Tech-Aktien Preise bezahlt, die jenseits von einem vernünftigen KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) sind. Nimmt man die Aktie Tesla, dann hat diese Firma noch nie Geld verdient und Anleger sind bereit, Ihr gesamtes Erspartes in diese Firma zu stecken, obwohl jeder weiß, das Elektroautos keine Zukunft haben. Die Zukunft ist der Wasserstoff. Tesla hat viele Patente, die Milliarden wert sind, aber so viele wie der Börsenwert darstellt auch wieder nicht.

In Asien sind die Japaner auch wieder aus ihrem Feiertagsmodus erwacht und haben auf die Bewegungen vom Vortag reagiert. Allgemein ist die Tendenz in Asien auf der etwas leichteren Seite. Von einem Verkaufsdruck sind die einzelnen Wertpapiermärkte im wahrsten Sinn des Wortes, weit entfernt. Das europäische oder auch westliche Sentiment hat sich gedreht und steigende Kurse sind mit dieser Corona-Entwicklung nur noch schwer zu rechtfertigen. Bis die Nachricht, „Wir haben den Impfstoff“ kommt, dürfte die langfristige, bullishe Bewegung der Märkte unterbrochen sein. Wir versuchen heute einen guten Shorteinstieg zu bekommen. Eine leichte Aufwärtsbewegung ist sehr wahrscheinlich und diese werden wir nutzen, um auf die Gegenseite zu gehen.

Tradevorschlag DAX:

Verkaufslimit: 12.722

Stop Loss: 12.775

Take Profit: 12.625

Wirtschaftsdaten von Heute:

08:00DE/GfK-Konsumklimaindikator Oktober

09:00 EU/EZB, Sitzung des Rats, keine geldpolitischen Beschlüsse zu erwarten, Frankfurt

09:30 DE/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes und verarbeitendes Gewerbe September (1. Veröffentlichung)

10:00 EU/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes und verarbeitendes Gewerbe Eurozone September (1. Veröffentlichung)

10:30 GB/Einkaufsmanagerindex nicht-verarbeitendes und verarbeitendes Gewerbe September (1. Veröffentlichung)

12:00 DE/Bundesverband deutscher Banken, Onlineveranstaltung zu"Konjunkturausblick der privaten Banken: Erholung nach dem Einbruch - ein langer und kurvenreicherWeg?"

Agata Janik | Inhaberin
Daniel Fehring | Chefanalyst


Bergstrasse 12
82544 Egling-Deining

Telefon:0049 (0)8170-997763
eMail: info@forex-sun.com

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

© 2018 by Forex-Sun