top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung vom 10.07.2023

DAX vor einer heißen Woche


Der Montag lässt uns immer ein wenig vorausblicken, was die neue Woche für neue Nachrichten bringen wird. Auf den ersten Blick ist der Wirtschaftsdatenkalender (siehe Sonntag) nicht sehr prall gefüllt. Es werden jedoch sehr wichtige Daten veröffentlicht werden, die für eine hohe Volatilität sorgen werden. Um die Sache Rückwärts anzugehen. Die US-Finanz-Flaggschiffe, JPMorgan Chase (NYSE:JPM), Citigroup (NYSE:C) und Wells Fargo (NYSE:WFC), werden am Freitag ihre Ergebnisse für das zweite Quartal bekannt geben. Das wird die Wall Street stark beeinflussen und somit auch den DAX. Am Donnerstag wird wie gewöhnlich der kleine Arbeitsmarkt in den USA bekannt gegeben. Zusätzlich trifft sich die OPEC und die US-Erzeugerpreise werden Aufschluss geben über das weitere Vorgehen der FED.


Der Mittwoch dürfte den Höhepunkt der Woche darstellen. In Deutschland und in den USA werden sehr viele Inflationsdaten veröffentlicht werden. Alle aufzuzählen sprengt den Rahmen. Bitte den Kalender ansehen. Wichtig ist auch, dass Kanada mit großer Sicherheit das Zinsniveau auf ein 22 Jahreshoch anheben wird. Somit ist die weltweite Zinswende in noch weitere Ferne gerutscht. Am Dienstag ist für Deutschland die Veröffentlichung des ZEW-Index wichtig. Zusätzlich wird in den USA mit der Verlesung des Redbook ein Ausblick in die wirtschaftliche Zukunft gegeben.


Heute Nacht wurden die Inflationsdaten in China veröffentlicht, die gemischt ausgefallen sind. Dennoch haben die chinesischen Märkte diese positiv aufgenommen und die Indizes sind im grünen Bereich. Etwas sensitiver reagierten heute Nacht die japanischen Aktien. Die stark angestiegenen Öl-Preise könnten der Wirtschaft Sorge bereiten. Das WTI (Crude Oil) wurde in Asien für 73,45 USD/Barrel gehandelt. Auslöser dafür ist eher der schwächelnde US-Dollar. Mittlerweile kommt EUR/USD wieder der Marke von 1,1000 sehr nahe.


Der DAX veränderte sich im asiatischen Handel kaum. Wir gehen heute von leicht nachgebenden Kursen am Vormittag aus und mit einer anziehenden Wall Street, wird auch der DAX mitgenommen werden. Somit versuchen wir im Laufe des Vormittages einen Einstieg auf der Longseite zu bekommen.




01:50 JPY Leistungsbilanz s.a. (Mai)

03:30 CNY Verbraucherpreisindex (VPI (Monat) (Jun)

03:30 CNY Erzeugerpreisindex (EPI) (Jahr) (Jun)

16:00 USD Lagerbestände beim Großhandel (Monat) (Mai)

16:00 USD Umsatz der Großhändler (Monat) (Mai)

17:00 USD Inflationserwartungen der Konsumenten



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker



11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page