top of page
  • AutorenbildAgata Janik

EUR/USD: Wohin geht die Reise?



Die mit Spannung erwarteten US-Wirtschaftsdaten haben am vergangenen Freitag bei EUR/USD relativ wenig Schwankungen erzeugt. Der Kurs ist zwar kurzfristig unter die 1,08-Marke gefallen, doch er konnte sich anschließend wieder erholen und notierte am Freitagabend schon wieder bei ca. 1,0830. Obwohl der US-Arbeitsmarktbericht solide ausgefallen ist, blieb EUR/USD insgesamt unbeeindruckt.

Die neuesten US-Arbeitsmarktdaten brachten im März einen Anstieg von 303.000 neu geschaffenen Stellen, was den höchsten Wert seit Mai 2023 darstellt. Dies übertraf deutlich die Erwartungen der Analysten, die im Konsens mit 200.000 neuen Stellen gerechnet hatten (im Februar waren es 270.000). Überraschend sank die US-Arbeitslosenquote im März auf 3,8 Prozent.



Seit dem frühen Montagmorgen bewegt sich der Major in einer engen Range zwischen 1,0819 und 1,0844. Die meisten Händler halten sich noch zurück und werden vermutlich erst in der amerikanischen Session die ersten Positionen eröffnen.

Die aktuelle Lage bei der Gemeinschaftswährung ist ganz interessant. Sollte die wichtige Unterstützung bei 1,0800 halten, rechnen wir mit einer Reaktion auf der Long -Seite. Die ersten wichtigen Widerstände befinden sich bei 1,0844 und dann bei 1,0885. Sollten diese Hürden heute genommen werden, kann die 1,0900-Marke ins Visier rücken.

Kommt es dagegen zu einer Enttäuschung im Markt, werden die Bären die Short-Seite angreifen. Die 1,0800-Marke wird heute von großer Bedeutung sein. Am kommenden Mittwoch und Donnerstag werden wichtige Inflationsdaten aus den USA veröffentlicht. Dies kann zur erhöhten Volatilität am Devisenmarkt führen.


Immer mehr Experten rechnen damit, dass die FED mit der ersten Zinssenkung etwas länger warten wird. Es sind zwar drei Zinsschritte für dieses Jahr geplant, diese können sich jedoch verzögern.

Summa summarum: Heute erwarten wir einen ruhigen Handel am Devisenmarkt und sehen den Kurs von EUR/USD in der Range zwischen 1,0800 und 1,0860. Sollte es zu unerwarteten Bewegungen kommen, werden wir die Lage neu analysieren.

 

281 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page