top of page
  • AutorenbildAgata Janik

EUR/USD in Erwartung auf den US-Arbeitsmarktbericht



Die Finanzwelt hielt gestern gespannt den Atem an, als sie auf die Zinsentscheidung aus den USA wartete. Auch Devisenhändler verfolgten gebannt die Aussagen von Jerome Powell, um ihre Orders bei EUR/USD & Co erfolgreich zu platzieren.


Die US-Notenbank beließ den Leitzins wie erwartet unverändert und äußerte sich vorsichtig zum weiteren Vorgehen. Ob und wann Zinssenkungen erfolgen, bleibt datenabhängig. Die Nachricht über mögliche Zinserhöhungen wurde dagegen mit Erleichterung aufgenommen. Laut Powell sind solche vorerst ausgeschlossen. Eine Lockerung der Zinspolitik in den USA wird wahrscheinlich vor September nicht erwartet, und der Abbau der Bilanzsumme wird verlangsamt.


EUR/USD reagierte positiv auf diese Nachrichten und erlebte eine schnelle Aufwärtsbewegung. Die Bullen nutzten ihre Chancen und platzierten neue Kauforders, was den Kurs auf ein Hoch von 1,0731 trieb. Jedoch erwies sich dieses Niveau vorerst als zu stark, und es kam zu einer Gegenreaktion auf der Unterseite.



Aktuell notiert EUR/USD bei 1,0708 (11.47 Uhr CET). Die Marke von 1,0700 wird heute von großer Bedeutung für die weitere Kursentwicklung sein. Wichtige Wirtschaftsdaten aus den USA, insbesondere die Arbeitsmarktdaten, werden heute und morgen veröffentlicht.

Ein positiver US-Arbeitsmarktbericht könnte zu einer Stärkung des USD führen und den Abwärtstrend von EUR/USD fortsetzen. Auf der Unterseite liegen wichtige Unterstützungen bei 1,0655 und 1,0612.


Sollten dagegen die Daten aus den USA unter den Erwartungen der Analysten ausfallen, ist mit einer Erholung bei EUR/USD zu rechnen. Auf der Oberseite befinden sich signifikanten Widerstände bei 1,0740 und 1,0795

Für Trader, die gerne News handeln, ist ein striktes Money- und Riskmanagement unerlässlich. Der US-Arbeitsmarktbericht wird oft als Highlight unter den Devisenhändlern betrachtet und mit großer Spannung erwartet.

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page