top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung vom 09.08.2023


DAX nachbörslich leicht erholt


Der chinesische CPI (Verbraucherpreisindex - Consumer Price Index) ist heute Nacht gemischt ausgefallen. Gegenüber dem Vormonat besser gegenüber dem Vorjahr schlechter als erwartet.


Ähnlich verhielt es sich mit dem Erzeugerpreisindex. Bislang haben die westlichen Wirtschaftspartner auf eine Erholung der chinesischen Wirtschaft nach Corona gehofft. Bisher war die Entwicklung enttäuschend. Die westliche Wirtschaft orientiert sich immer mehr neu, da der Absatzmarkt China zusehens uninteressanter wird. Das macht sich auch an den Reiseplänen unserer Politiker in der letzten Zeit bemerkbar. Plötzlich sind diese in Südamerika, plötzlich sind diese in Afrika und plötzlich sind sie auch in Indien. Man sucht neue Märkte. Bis jedoch ein neuer Markt gefunden worden ist, macht sich die Welt ein wenig Sorgen um das Weltwirtschaftsgeschehen.


Die nicht so guten Wirtschaftsdaten aus dem Reich der Mitte war auch gestern Thema an der Wall Street. Die Sorgen, gepaart mit einem „Downgrading“ von Moody`s von einigen US-Banken, gab dann den Ausschlag für eine schwächere Tendenz. Dabei wurde von Moody’s Seite nur Befürchtungen ausgesprochen und keine Buchstaben im Ranking ausgewechselt. Hier merkt man noch die Nachwehen von dem „Downgrading“ der USA von der Ratingagentur Fitch. Die Marktteilnehmer befürchten, dass es jede Mode wird bei den Ratingagenturen sich gegenseitig zu überbieten und weitere US-Sektoren anzugreifen, nur um wieder in die Schlagzeilen zu rücken. Sie können davon ausgehen, dass in den nächsten Tagen weitere Agenturen wie Standard and Poors, etc.. `sich zu einem anderen Thema zu Wort melden werden.


Der DAX kam gestern stärker unter Druck wie gedacht. Wir gingen von einem leichten Rückgang in der ersten Handelshälfte für den DAX aus, aber dass diese Korrektur so stark ausfällt, war überraschend. Umso erfreulicher war dann doch die Erholung in der Nachbörse, da auch die US-Märkte wieder in die freundlichere Richtung drehten.


Trotz der nicht so positiven Entwicklung an den asiatischen Börsen heute Nacht, konnte sich der DAX behaupten und sogar seine Gewinne leicht ausbauen. Um 05.05 Uhr CET waren Kurse um 15.865 Punkten auf dem Schirm zu sehen. Wir gehen heute von einer weiteren Erholung im DAX aus. Wobei gestern in der Nachbörse und auch im nächtlichen Handel vieles vorweggenommen wurde. Wir lassen daher die freundliche Vorbörse aus und warten, bis der DAX wieder ein wenig zurückkommt, um eine Longposition einzugehen.




03:30 CNY Verbraucherpreisindex (VPI (Monat) (Jul)

03:30 CNY Erzeugerpreisindex (EPI) (Jahr) (Jul)

13:00 USD MBA Einkaufsindex

16:30 USD Rohöllagerbestände


In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page