top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 31.01.2024

DAX scheitert erneut an 17.000 Marke

 

Gestern wurden erneut die Zinssenkungsfantasien von den Märkten genommen, als die JOLTS-Daten (Job Openings and Labor Turnover Survey) in den USA veröffentlicht wurden. Es handelt sich dabei um eine Reihe von Arbeitsmarktstatistiken, die vom Bureau of Labor Statistics (BLS) in den Vereinigten Staaten herausgegeben werden. Es gibt mehr offene Stellen als erwartet. Somit floriert die US-Wirtschaft weiter. Die erwarteten Zinssenkungen rücken somit wieder in die Ferne.

 

Nachbörslich und im asiatischen Handel entfernte sich der DAX weiter von der Marke von 17.000 Punkten. Im vorbörslichen Handel (08:15 Uhr) konnte sich der deutsche Leitindex jedoch wieder erholen und an die Hürde von 17.000 Punkten annähern.

 

Aktuell bewegt sich der Markt mit wenig Umsatz, da heute die erste Fed-Sitzung des Jahres ansteht und die gesamte Finanzwelt auf die Fed-Pressekonferenz um 20:30 Uhr CET wartet (siehe unten). An der Zinsschraube wird nicht gedreht werden, aber jede Silbe wird in die Waagschale gelegt, um zu erahnen, wann die Fed mit der Zinsabwärtsspirale starten wird. Dabei stellt sich eher die Frage, die 2024 aufkommen wird, wie die Volkswirtschaften die hohen Zinsen verkraftet haben. In den USA, nach den gestrigen JOLTS-Daten, sehr gut. Das kann man von Deutschland nicht behaupten. Im europäischen Vergleich ist die deutsche Wirtschaft auf dem vorletzten Platz zu sehen, obwohl Deutschland am meisten zur EU beitragen muss und dann wird auch noch das Geld ins Ausland getragen.

 

Für die DAX-Konzerne ist das nicht entscheidend, da die Produktion meist im Ausland liegt und der Umsatz globalisiert wurde. Daher bleiben wir auch weiterhin für den DAX bullish.

 

 

Wirtschaftsdaten heute

 

00:50       JPY                       Zusammenfassung der Stellungnahmen der BoJ                                                

00:50       JPY                       Industrieproduktion (Monat) (Dez)                        

00:50       JPY                       Umsätze von großen Einzelhändlern (Monat)                   

00:50       JPY                       Einzelhandelsumsätze (Jahr) (Dez)                         

01:30       AUD                    Verbraucherpreisindex (VPI) (Quartal) (Q4)         

02:30       CNY                     China EMI Gesamtindex (Jan)     

02:30       CNY                     Einkaufsmanagerindex (EMI) Verarbeitendes Gewerbe (Jan)       

02:30       CNY                     Einkaufsmanagerindex (EMI) Dienstleistungen (Jan)      

08:00       GBP                     Nationwide Hauspreisindex (Monat) (Jan)                            

08:00       EUR                     Einzelhandelsumsätze Deutschland (Monat) (Dez)                         

08:30       CHF                     Einzelhandelsumsätze (Jahr) (Dez)           

08:45       EUR                     Erzeugerpreisindex (EPI) (Jahr) (Dez)       

09:00       CHF                     Offizielle Reserveaktiva (Dez)                                   

09:55       EUR                     Arbeitslosenquote Deutschland (Jan)     

10:00       CHF                     ZEW Konjunkturerwartungen (Jan)          

14:00       EUR                     Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Monat) (Jan) 

14:30       USD                     Arbeitskostenindex (Quartal) (Q4)           

14:30       CAD                     Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Monat) (Nov)           

15:45       USD                     Chicago Einkaufsmanagerindex (EMI) (Jan)          

16:30       USD                     Rohöllagerbestände       

20:00       USD                     FOMC Statement             

20:00     USD               Zinsentscheidung der Fed     

20:30     USD               Pressekonferenz der Fed                 

23:00       AUD                    Einkaufsmanagerindex (EMI) verarbeitendes Gewerbe                

 

 

 

In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

 

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page