• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 30.06.2022

Inflationsrate bringt DAX unter Druck


Man hätte sich mehr erwartet, oder weniger... Einen größeren Rückgang der deutschen Inflation. 9 € Ticket und Benzinbonus haben kaum Wirkung gezeigt. 7,9% stand dann auf dem Tacho, aber jeder weiß, dass die reale Inflation bei Weitem höher ist. Aber immer noch besser als in Spanien. Dort ist man offiziell immer noch zweistellig, bei über 10%. Das hat die Märkte insgesamt enttäuscht und daher mussten der DAX und auch die anderen europäischen Börsen Verluste hinnehmen. Aus der technischen Sicht sah es gestern anfänglich gut für den DAX aus, aber das fundamentale Umfeld ist nicht gut. Vor allem ist die Energiefrage für Deutschland für den Winter noch nicht gesichert. Solche Dinge beobachtet auch das Ausland. Daher ziehen sich einige ausländische Investoren aus Deutschland zurück. In dieser Hinsicht wird sich der Wirtschaftsminister Habeck, der gestern in Schwedt kollektiv ausgebuht wurde, noch Mühe geben müssen. Nur „sparen“ wird wahrscheinlich für einen kalten Winter nicht ausreichend sein.

Die asiatischen Börsen sind heute Nacht uneinheitlich gewesen. Japan leichter, China freundlich, Australien unverändert. In diesem Fall muss man alle aufzählen. Es gibt keine einheitliche Tendenz im Fernöstlichen.

Fakt ist, dass der DAX weiterhin angeschlagen ist.

Krieg, Inflation, Rezession, Armut, etc sind die Stichworte, die aktuell die Medien und auch die Börse beeinflussen. Wie Konrad Adenauer einst sagte: „80% der Rezession findet im Kopf statt“. Das mag schon sein, aber umsonst kommen die 80% nicht in den Kopf.

Aus der technischen Sicht hat der DAX heute erneut die Chance auf eine leichte Erholung auf der Oberseite. Wir sind jedoch kritisch, da die Marke von 13.000 Punkten deutlich gebrochen wurde. Der mittelfristige Abwärtstrend ist noch nicht abgeschlossen, daher sprechen wir höchstens von einer kleinen Gegenbewegung.


Daniel Fehring


Wirtschaftsdaten von Heute


01:50 JPY Industrieproduktion (Monat) (Mai)

03:30 AUD Wohungsbaukredite (Mai)

03:30 CNY Einkaufsmanagerindex (EMI) Verarbeitendes Gewerbe (Jun)

07:00 JPY Wohnbaubeginne (Jahr) (Mai)

08:00 GBP Leistungsbilanz (Q1)

08:00 GBP Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Quartal) (Q1)

08:00 GBP Nationwide Hauspreisindex (Monat) (Jun)

08:00 EUR Importpreisindex Deutschland (Monat) (Mai)

08:00 EUR Importpreisindex (Jahr) (Mai)

08:00 EUR Einzelhandelsumsätze Deutschland (Monat) (Mai)

08:00 EUR Einzelhandelsumsätze Deutschland (Jahr) (Mai)

08:30 CHF Einzelhandelsumsätze (Jahr) (Mai)

09:00 CHF KOF Frühindikator (Jun)

09:55 EUR Arbeitslosenquote Deutschland (Jun)

11:00 EUR Arbeitslosenquote (Mai)

Offen USD Pressekonferenz der Opec

14:00 EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Monat) (Jun)

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe

14:30 USD Persönliche Einkommen (Monat) (Mai)

14:30 USD Persönlicher Konsum, real (Monat) (Mai)

14:30 CAD Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Monat) (Apr)

15:45 USD Chicago Einkaufsmanagerindex (EMI) (Jun)




In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen