top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 29.01.2024

DAX kämpft mit der Marke von 17.000 Punkten

 

Der erste Schock kam heute Morgen aus China. Ein Gericht in Hongkong hat die Liquidation des größten Immobilienentwicklers der Welt, Evergrande, angeordnet. Somit ist klar, dass einer der größten Konzerne Chinas nicht mehr vom Staat gestützt wird. Es war absehbar, dass es so kommen würde, daher hat diese Nachricht die chinesischen Aktienmärkte heute nicht weiter belastet. Der Hang Seng stieg bis 06.00 Uhr CET sogar um 164 Punkte oder 1,02 % an. Die restlichen asiatischen Märkte verzeichneten überwiegend leichte Gewinne. Der japanische Nikkei 225 konnte sich um 310 Zähler auf über 36.060 Punkte verbessern.

 

Der DAX startete die neue Handelswoche in einer Seitwärtsbewegung marginal über der Marke von 17.000 Punkten. Aus technischer Sicht ist heute noch mehr Potenzial auf der Oberseite vorhanden. Daher bleiben wir auch heute auf der bullischen Seite und kaufen den DAX.

 

Ausblick: Diese Handelswoche bringt einige wichtige Ereignisse mit sich. Die US-Notenbank (FED) und die britische Notenbank (BoE) halten ihre ersten Sitzungen im Jahr 2024 ab. An den Zinsen wird nichts geändert, aber mit gespitzten Ohren werden die Pressekonferenzen verfolgt. Zusätzlich werden am Freitag die US-Arbeitsmarktdaten bekanntgegeben. Somit wird in dieser Woche die Volatilität wahrscheinlich nicht an den Märkten fehlen, und man sollte auf Überraschungen vorbereitet sein.

 

 

Wirtschaftsdaten heute

 

15:00       USD                     Dallas Fed PCE Preisindex (Dez)                

16:30       USD                     Dallas Fed Geschäftsindex (Jan)                

 

 

 

In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page