top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 28.09.2023


Die asiatischen Märkte zeigten sich heute von der schwachen Seite. Der Nikkei 225 in Tokio war Spitzenreiter und verlor 530 Punkte oder 1,62 % bis 07.25 Uhr CET.


Die Gründe dafür sind einfach genannt. Die Immobilienkrise in China spitzt sich immer mehr zu. Zudem droht die militärische Übernahme von Taiwan und dann gibt es noch die Zinssorgen in den USA. Zudem sind die Öl-Preise auf ein Jahreshoch gestiegen. Das WTI (Crude Oil) kletterte heute Nacht bis knapp 95 USD. Der Winter wird teuer werden.


Wir können gespannt sein, wie die zukünftigen Inflationszahlen ausfahlen werden, wenn die Energie-Preise in diesem Tempo steigen. Wahrscheinlich fällt die Inflation, da die Energiepreise nicht berücksichtigt werden. Damenhüte und das Verlegen von Parkettfußböden sind sicherlich aussagekräftiger als Tanken und Lebensmittel kaufen.


Der DAX konnte gestern seine Gegenbewegung nur im Ansatz vorbereiten. Die Bewegungen in den USA waren zu sehr auf der Unterseite, daher fiel der DAX unter die Marke von 15.200 Punkten. Erst in der Nachbörse war eine Erholung zu verzeichnen. Heute stehen wieder die deutschen Inflationszahlen auf dem Programm (siehe unten).


Wir gehen heute für den DAX aus technischer Sicht von einer freundlichen Entwicklung aus. Dies jedoch nur in der kurzfristigen Sicht. Wir nutzen daher kleine Rücksetzer bis in den mittleren Bereich von ca. 15.250 Punkten, da aktuell der Kurs an einem Widerstand anstößt und erst einmal abprallen wird.



Wirtschaftsdaten Heute


03:30 AUD Einzelhandelsumsätze (Monat) (Aug)

10:00 EUR Monatsbericht der EZB

11:00 EUR Geschäftsklima (Sep)

11:00 EUR Verbrauchervertrauen (Sep)

11:00 EUR Stimmung im Industriesektor (Sep)

14:00 EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Monat) (Sep)

14:30 USD Gewinne der Unternehmen (Quartal) (Q2)

14:30 USD Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Quartal) (Q2)

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe - Vierwochendurchschnitt

14:30 USD Reale Konsumausgaben (Q2)

14:30 CAD Durchschnittliches wöchentliches Einkommen (Jahr) (Jul)

22:00 USD Fed-Vorsitzender Powell spricht



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page