top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 27.02.2024




DAX in Warteposition

 

Am Mittwoch und am Donnerstag werden sehr viele zinssensitive US-Daten (siehe Wirtschaftsdatenkalender v. Wochenende) bekannt gegeben werden. Vor solchen Veröffentlichungen zeigen Marktteilnehmer typischerweise Zurückhaltung, insbesondere wenn es bereits starke positive Kursbewegungen im Vorfeld gegeben hat.

 

Dies spiegelt sich auch an den asiatischen Börsen wider, die heute gemischt bis unverändert sind. Heute wurde der Nikkei 225, der auf Rekordkurs war, etwas ausgebremst, da die Inflationszahlen (Verbraucherpreisindex) höher als erwartet ausfielen. Der japanische Leitindex schwankt um 5:00 Uhr CET um seinen gestrigen Schlusskurs. Die chinesischen Börsen sind uneinheitlich, wobei insgesamt geringe Handelsvolumina zu verzeichnen sind.

 

Ähnlich verhält es sich beim DAX. Seit dem 22.02.24 ist keine klare Tendenz erkennbar. Es wird von einer Handelsspanne zwischen 17.370 und 17.460 Punkten gesprochen. Der DAX befindet sich einfach gesagt in einer Warteposition. Die Kurse haben letzte Woche stark zugelegt, und der deutsche Leitindex konnte sich signifikant über der umstrittenen Marke von 17.000 Punkten etablieren. Im öffentlichen Fernsehen wurden bereits Ziele von 18.000 Punkten erwähnt.

 

Heute erwarten wir erneut ruhige Handelsaktivitäten. Viele Händler sind bereits im DAX investiert, und aktuell heißt es abwarten. Aus vernünftiger Sicht sollten die Kurse des DAX etwas konsolidieren, was bereits im asiatischen Handel zu beobachten war. In den frühen Morgenstunden fiel der DAX unter die Unterstützung von 17.400 Punkten, jedoch lässt sich daraus keine Tendenz für den Tag ableiten, insbesondere da diese Bewegung fast ohne Handelsvolumen zustande kam. Es ist wahrscheinlich, dass sich die genannte Handelsspanne auch heute wieder bewahrheitet. Sobald niedrigere Kurse zu sehen sind, treten sofort wieder Käufer auf den Plan. Daher bleiben wir weiterhin optimistisch, wobei in solchen Marktphasen enge Stop-Loss-Grenzen empfohlen werden. Derzeit beruht diese Einschätzung ausschließlich auf der neuen KI-Entwicklung.

 

Zusammenfassend bleiben wir auf der Käuferseite und nutzen leichte Kurskorrekturen auf der Unterseite als Einstiegschance.

 

 

Wirtschaftsdaten heute

 

00:30       JPY                       Verbraucherpreisindex (VPI), n.s.a (Monat) (Jan)              

08:00       EUR                     GfK Konsumklima Deutschland (Mrz)      

14:30       USD                     Auftragseingang für langlebige Güter - Kernrate (Monat) (Jan)   

14:55       USD                     Redbook-Index (Jahr)     

15:00       USD                     Immobilienindex (Jahr) (Dez)     

16:00       USD                     CB Verbrauchervertrauen (Feb)               

22:30       USD                     API Rohöllagerbestand                

 

 

 

In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page