• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 22.11.2021

Woche der Feiertage


Es ist zu vermuten, dass die kommende Handelswoche weltweit etwas ruhiger ablaufen wird. Amerika feiert Thanksgiving. Einer der vier Feiertage, die nicht auf einen Montag verschoben werden und das amerikanische Erntedankfest findet immer am vierten bzw. letzten Donnerstag des Novembers statt, damit ein langes Wochenende entstehen kann. Die Familie kommt gewöhnlich zusammen und gereist muss manchmal viel dafür. Am Donnerstag wird es dann für die Truthähne hart. Millionen dieser großen Tiere wandert dann für viele Sunden in den Backofen. Nur einem wird es gut gehen. Nach alter Tradition wird ein Truthahn vom aktuellen Präsidenten begnadigt.

Am Donnerstag sind die US-Märkte komplett geschlossen und am Freitag findet der Handel nur von 9.30 -13.00 Uhr New Yorker Zeit statt (siehe unten). Da der anschließende Freitag gewöhnlich freigenommen wird, nennt man ihn auch den „Black Friday“ und es gibt hohe Rabatte für den Einzelhandel. Dieser Tag wird daher zum Einkaufen der Weihnachtsgeschenke genutzt. Günstiger bekommt man keine Geschenke mehr. Oft ist aber auch das schon lange gewünschte Eigengeschenk, dass man sich gerne gönnen möchte. Dieser Tag wird auch als Wirtschaftsindikator genutzt. Je besser die Umsätze, desto besser ist die Wirtschaft in Schuss.

Aber nicht nur die USA feiern, auch Japan schließt am Dienstag national weit die Türen und darf den „Tag der Arbeit“ genießen. Somit sind zwei wichtige Finanzzentren über mehrere Tage nicht- oder nur teilweise aktiv. Es wird daher auch etwas ruhiger bei uns ablaufen.

Dennoch wird es einen Handel bei uns in Deutschland geben. Nur die Umsätze werden zurückgehen. Daher sind unter Umständen die Ausschläge etwas größer.


Wie oben angesprochen, war der fernöstliche Start für den DAX in sehr ruhigen Bahnen. Das lag sicherlich auch an der niedrigen Volatilität der asiatischen Märkte. Bemerkenswert sind aktuell die Ölpreise, die seit Freitag deutlich nachgegeben haben. Als Begründung werden die aufkommenden Lockdowns genannt, da in diesen Zeiten der Energieverbrauch drastisch zurückgeht. Das WTI (crude Oil) erreichte heute Nacht ein Low von 75,20 USD. Vor zwei Wochen sprachen die Analysten von Goldman Sachs noch von Kurszielen um 90 USD.

Der DAX wird relativ unverändert um 09.00 Uhr starten. Dennoch sind wir leicht bullish gestimmt. Große Sprünge erwarten wir nicht. Daher sind heute die Limits enger gefasst.


Tradevorschlag DAX:


Kauflimit: 16.161

Stop Loss: 16.121

Take Profit: 16.195


Wirtschaftsdaten von Heute


02:30 CNY PBoC Loan Prime Rate

09:30 GBP Einkaufsmanagerindex (EMI) Gesamtindex (Okt)

12:00 GBP CBI Industrielle Trendumfrage - Auftragseingang (Nov)

13:30 CAD Großhandelsumsätze (Monat)

14:30 USD Chicago Fed nationaler Aktivitätsindex (Okt)

16:00 USD Verkäufe bestehender Häuser (Monat) (Okt)

16:00 EUR Verbrauchervertrauen (Nov)

23:00 AUD Einkaufsmanagerindex (EMI) verarbeitendes Gewerbe


In Zusammenarbeit mit CFX Broker GmbH www.cfx-broker.de

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen