top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 17.01.2024

DAX weiterhin unter Druck

 

Der DAX konnte gestern noch größere Verluste mühsam verhindern und schloss nur mit einem kleinen Minus. In der Nachbörse und im asiatischen Handel setzte sich jedoch die schwächere Tendenz fort. In den Morgenstunden um 05:10 Uhr CET waren Kurse von 15.475 Punkten auf dem Bildschirm zu sehen. Das sind weitere 100 Punkte Abschlag zum gestrigen Handelsende.

 

Dazu beigetragen hat auch die schwächere asiatische Entwicklung. Das chinesische Bruttoinlandsprodukt für das vierte Quartal ist mit einem Anstieg von 5,2% geringer ausgefallen als erwartet. Dies belastete die asiatischen Börsen. Besonders der Hang Seng Index ging aufgrund von schwachen Technologiewerten um weitere 3% in die Knie. Die Ausnahme bildete der japanische Nikkei 225, der anfänglich freundlich eröffnete, aber im Verlauf seine Gewinne abgeben musste. Kurz vor Börsenschluss war der Nikkei 225 mit 0,33% im Plus, was im Verhältnis zu den restlichen Indizes schon eine freundliche Tendenz ist.

 

Aus technischer Sicht befindet sich der DAX vorbörslich gesehen genau an seinem Tiefstand von gestern. Die heutige Eröffnung wird sicherlich leichter ausfallen, aber die Unterstützung bei 15.475 Punkten muss halten, ansonsten wird der negative Trend bis zur nächsten Unterstützung bei 14.395 Punkten fortgesetzt. Aktuell zeigt sich immer mehr, dass die Zinssenkungsfantasien, die in den letzten Handelswochen eingepreist wurden, sich als übertrieben darstellen. Mittlerweile mehren sich die Analystenstimmen, dass es in 2024 von Seiten der EZB überhaupt keine Zinssenkung geben wird. In den USA reduziert man die Erwartung von 4 auf 2 Zinssenkungen.

 

Summa summarum muss die Unterstützung bei 15.475 Punkten halten, ansonsten sehen wir heute erneut einen schwächeren DAX. Kurzfristig mag ein kleiner Rebound auf der Oberseite heute möglich sein, aber das größere Bild zeigt noch deutlich nach unten.

 

 

Wirtschaftsdaten heute

 

00:00     JPY                 Reuters Tankan Index (Jan)              

02:30     CNY               Immobilienpreise (Jahr) (Dez)            

03:00     CNY               Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Quartal) (Q4)              

03:00     CNY               Industrieproduktion (Jahr) (Dez)        

03:00     CNY               Einzelhandelsumsätze (Jahr) (Dez)               

08:00     GBP               Verbraucherpreisindex (VPI) - Kernrate (Monat) (Dez)                  

08:00     GBP               Erzeugerpreisindex (EPI) Output - Kernrate (Monat) (Dez)            

08:00     GBP               Einzelhandelspreisindex - Kernrate (Monat) (Dez)              

08:00     GBP               Verbraucherpreisindex (VPI) (Monat) (Dez)            

08:00     GBP               Einzelhandelspreisindex (Monat) (Dez)                   

11:00     EUR               Verbraucherpreisindex (VPI) - Kernrate (Monat) (Dez)                  

14:30     USD               Einzelhandelsumsätze (Monat) (Dez)            

14:30     CAD               Preisindex für Industrieprodukte (Monat) (Dez)       

14:30     CAD               Rohstoffpreisindex (Monat) (Dez)                

14:55     USD               Redbook-Index (Jahr)            

15:15     USD               Kapazitätsauslastung (Dez)               

15:15     USD               Industrieproduktion (Monat) (Dez)              

16:00     USD               Lagerbestände (Monat) (Nov)                      

16:00     USD               Einzelhandelsbestände ohne Fahrzeuge (Nov)                    

16:15     EUR               EZB-Präsidentin Lagarde spricht                   

20:00     USD               Konjunkturbericht Beige Book                      

21:00     USD               FOMC-Mitglied Williams spricht                  

22:30     USD               API Rohöllagerbestand                     

 

 

In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

 

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page