top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 15.03.2023

Milde Verbraucherpreise beruhigen Börsen


Die Inflationsrate ist in den USA im Februar wie erwartet auf 6% gesunken. Dies beruhigte die bankengeschüttelten Märkte zusehens. Eine Bankenkrise steht nicht mehr an und die Zinserhöhung am 21.03.23 könnte mit 0,25% ausfallen. Mit einem solchen Ausblick stand einer Gegenbewegung nichts mehr entgegen und die Wertpapiermärkte schlossen gestern freundlich bis fester.

Die asiatischen Indizes folgten heute Nacht den US-Vorgaben, und speziell die chinesischen Börsen wanderten ins Plus.


Der DAX hingegen hielt in der nächtlichen Handelssitzung sein gestern erreichtes Niveau von über 15.200 Punkten bei einem ruhigen Handel. Aus der technischen Sicht und dem kleinen Sinneswandel sind heute weiter steigende Kurse möglich. Das Tempo wird sicherlich kleiner sein als gestern und es wird in der zweiten Handelssitzung auf die Veröffentlichung der US-Produzentenpreise (siehe unten) ankommen. Bis dahin sollten sich die Märkte auf der ruhigeren Seite verhalten.

Summa summarum gehen wir von einem behaupteten Handelsstart aus, der sich auf der Oberseite fortsetzen wird.




00:50 JPY Protokoll der geldpolitischen Sitzung

03:00 CNY Industrieproduktion (Jahr) (Feb)

03:00 CNY Einzelhandelsumsätze (Jahr) (Feb)

08:00 EUR Großhandelspreisindex Deutschland (Monat) (Feb)

11:00 EUR Industrieproduktion (Monat) (Jan)

13:30 USD Erzeugerpreisindex (EPI) - Kernrate (Monat) (Feb)

13:30 USD Einzelhandelsumsätze (Monat) (Feb)

15:00 USD Lagerbestände (Monat) (Jan)



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page