top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 14.03.2024

DAX weiterhin auf steigendem Kurs

 



Der DAX konnte gestern kurzzeitig die Luft über der 18.000-Punkte-Marke schnuppern. Derzeit positioniert er sich nahe dieses Levels, und allen Marktteilnehmern ist bewusst, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis wir uns an die Zahl 18.000 gewöhnen. Momentan ist eine gewisse Zurückhaltung an den Finanzmärkten spürbar, denn es müssen Gründe vorhanden sein, die einen weiteren Anstieg der Kurse rechtfertigen. Realistisch betrachtet, provoziert Europa derzeit einen unnötigen Krieg gegen Russland. NATO-Truppen wurden bereits in Polen stationiert, und die Grenzen werden unter dem Vorwand eines Manövers mit 90.000 Soldaten gesichert. Es handelt sich um ein sehr gefährliches Spiel, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Taurus-Marschflugkörper, eine Angriffswaffe, in fremde Hände gelangen könnte.

 

Aktuell ist vieles in den Marktpreisen bereits berücksichtigt; nun müssen die Unternehmen liefern, um Investoren zu überzeugen. Die Berichtssaison ist allerdings fast vorüber, weshalb jetzt die Zentralbanken gefordert sind, Signale zu setzen.

 

Die asiatischen Märkte zeigten sich in der vergangenen Nacht zurückhaltend, ohne größere Bewegungen. Ein Grund dafür ist sicherlich der umfangreiche Wirtschaftskalender, der heute in den USA veröffentlicht wird. Ein weiterer Grund dürfte sein, dass nächste Woche wichtige Sitzungen der Zentralbanken anstehen: Von der Bank of Japan wird eine Zinswende erwartet, während die Fed den Märkten endlich Termine für die erwarteten Zinssenkungen mitteilen soll.

 

Aus technischer Sicht erwarten wir heute für den DAX, dass die erste Handelshälfte etwas schwächer verlaufen könnte. Mit der Handelssitzung in den USA und den anstehenden Wirtschaftsdaten dürfte Volatilität in die Märkte kommen, die letztendlich zu steigenden Kursen führen wird.

 

Zusammenfassend suchen wir heute den Einstieg in Long-Positionen und versuchen, diese bei leichten Kursrücksetzern zu finden.

 

 

Wirtschaftsdaten heute

 

08:30       CHF                     Erzeugerpreisindex (EPI) (Monat) (Feb)  

09:00       EUR                     Verbraucherpreisindex (VPI) Spanien (Monat) (Feb)        

10:00       USD                     OPEC-Monatsbericht                    

13:00       EUR                     Leistungsbilanz n.s.a. (Jan)                         

13:30       USD                     Einzelhandelsumsätze - Kernrate (Monat) (Feb)               

13:30       USD                     Erstanträge Arbeitslosenhilfe                   

13:30       USD                     Erzeugerpreisindex (EPI) (Monat) (Feb)               

13:30       USD                     Einzelhandelsumsätze (Monat) (Feb)                    

13:30       CAD                     Industrieumsätze (Monat) (Jan)  

15:00       USD                     Lagerbestände (Monat) (Jan)                   

 

 

 

 

In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

175 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Kommentare


bottom of page