• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 14.01.2022

Schwächelnde Börsen warten auf Start der Berichtssaison


Der DAX kam gestern mit dem Abrutschen der US-Indizes unter Druck. Die Marke von 16.000 Punkten erschien erneut gesichert zu sein, bis dann erneut Abgabedruck entstanden ist. Das ganze Szenario setzte sich auch in der Nacht fort. Die asiatischen Börsen zeigten sich von der schwächeren Seite und zogen den deutschen Leitindex unter die 15.900 Punkte.

Hoffnung besteht nun auf den heutigen Start der Berichtsaison. Wie üblich, fangen die großen US-Banken damit an. J.P. Morgan Chase & Co, Citigroup und Wells Fargo präsentieren ihre Gewinnzahlen von Q4. Gute Quartalsahlen könnten heute für eine Gegenbewegung zum gestrigen schwachen Tag sorgen. Zudem ist der heutige Terminkalender (siehe unten) gut gefüllt. Es wird daher ein spannender Wochenabschluss sein. Aus der technischen Sicht befindet sich der DAX im überverkauften Bereich. Wir gehen daher heute von einer leichten Erholung von dem Level unter/ um 15.900 Punkten aus.


Wirtschaftsdaten von Heute


00:50 JPY Preisindex für Geschäftsgüter (Monat) (Dez)

04:00 CNY Importe (Jahr) (Dez)

04:00 CNY Handelsbilanz (Dez)

08:00 GBP Bauproduktion (Monat) (Nov)

08:00 GBP Industrieproduktion (Monat) (Nov)

08:00 GBP Handelsbilanz (Nov)

10:00 EUR Bruttoinlandsprodukt (BIP) jährlich

11:00 EUR Handelsbilanz (Nov)

14:30 USD Einzelhandelsumsätze (Monat) (Dez)

15:15 USD Kapazitätsauslastung (Dez)

15:15 USD Industrieproduktion (Monat) (Dez)

16:00 USD Lagerbestände (Monat) (Nov)

16:00 USD Uni-Michigan: Verbrauchervertrauen (Jan)


In Zusammenarbeit mit CFX Broker GmbH www.cfx-broker.de

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen