• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 11.11.2022

Niedrigere US-Verbraucherpreise lassen Börsen explodieren


Es war gestern ein Kursfeuerwerk an den internationalen Finanzmärkten zu sehen, weil die US-Verbraucherpreise niedriger als erwartet ausgefallen sind. Jetzt ist der Druck für die FED (Federal Reserve Bank) genommen, die folgenden Zinsschritte bei 75 (0,75%) Basispunkte zu belassen. Obwohl die Zinsschritte weiter vollzogen werden, lösten die US-Daten eine Kaufeuphorie an den Märkten aus. Diese ganze Welle ist heute Nacht auch nach Asien übergeschwappt. Dort sind die Märkte ebenfalls fest.


Nach solchen Anstiegen werden oftmals Gewinnmitnahmen, die zu Kursrückgängen führen, erwartet. Dies war für den DAX nicht so. Der deutsche Leitindex konnte aufgrund der weiterhin freundlichen asiatischen Tendenz sein hohes Niveau behaupten. Es wurde in der Nacht etwas ruhiger, aber Gewinnmitnahmen fanden nicht statt. Die steigende Tendenz wurde noch leicht fortgesetzt.


Nun gibt es am Markt zwei Aggregatszustände. Durch die starke Volatilität haben die Einen große Gewinne gemacht und sind ruhig bzw. zufrieden. Die Anderen waren auf der falschen Seite und lecken jetzt die Wunden und trauen sich nicht mehr in den Markt zu gehen. Das führt zu einer Beruhigung der Märkte, weil beide Parteien schon gar nicht am Freitag große Aktivitäten entwickeln werden.

Wir sehen heute dennoch den DAX auf der etwas nachgebenden Seite. Der große Anstieg war gestern übertrieben. Heute ist der letzte Handelstag der Woche. Jeder möchte glatt sein, daher werden in der zweiten Handelshälfte die Kurse ein wenig nachgeben.

Summa summarum: Wir sehen in der ersten Tageshälfte eine aufwärtsgerichtete Seitwärtsbewegung, die sich auf der Unterseite auflöst. Die Bewegungen von gestern haben nichts mit einem menschlichen Verhalten zu tun. Das wird ein wenig korrigiert werden.


Daniel Fehring



Wirtschaftsdaten von Heute


08:00 GBP Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Quartal) (Q3)

08:00 GBP Industrieproduktion (Monat) (Sep)

08:00 GBP Handelsbilanz (Sep)

08:00 EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Monat) (Okt)

08:00 EUR Leistungsbilanz n.s.a. (Sep)

16:00 USD Uni-Michigan: Konsumentenerwartungen (Nov)



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen