• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 11.08.2021

DAX wackelt auf hohem Nivea


Der erwartete ZEW brachte gestern das dritte Mal in Folge schlechtere Umfragewerte. Die Begründung für die schlechteren Wirtschaftsaussichten ist die unsichere Corona-Lage vor und während des kommenden Winters. Zudem steigt die Inflationsrate rapide an und die Löhne hinken hinterher. Das wird Streiks hervorrufen und schwächt die Wirtschaft. Der erste davon hat heute angefangen. Die GdL streikt seit gestern und legt bis Freitag den Zugverkehr in Deutschland mehr oder weniger lahm.

Dennoch konnte gestern der DAX ein paar Punkte zulegen. Das relativ hohe Niveau wurde auch heute Nacht noch verteidigt. Wobei die Umsätze aktuell auf sehr niedrigem Niveau sind. Daher kann schon eine kleine Dynamik sehr viel auslösen. Die asiatischen Börsen sind ähnlich verhalten und im Fachjargon würde man sagen „unverändert“. Somit gibt es auch von dieser Seite keine Impulse. Wir können heute den DAX nicht höher sehen und setzen daher eine Verkaufsorder.


Tradevorschlag DAX:


Verkaufslimit: 15.770

Stop Loss: 15.820

Take Profit: 15.705


Wirtschaftsdaten von Heute


08:00 EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Jahr) (Jul)

13:00 USD MBA Einkaufsindex

13:00 USD Index für den Hypothekenmarkt

14:30 USD Verbraucherpreisindex (VPI) - Kernrate (Jul)

14:30 USD Realeinkommen (Monat) (Jul)

20:00 USD Haushaltssaldo (Jul)

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen