top of page

DAX Tagesmeinung 11.07.2024

Chip-Werte treiben die Märkte

 



Die asiatischen Märkte sind weiterhin auf einem freundlichen Pfad. Ein Blick auf die Kursübersichtstafel verrät alles: Die Zuwächse sind durchweg tiefgrün. Die Treiber dieser Bewegung sind die Tech-Werte, insbesondere die Chiphersteller. Der japanische Nikkei 225 konnte bis 05:30 Uhr CET knapp 1 % oder 382 Punkte zulegen und erreichte dabei ein neues Rekordhoch.

 

Sicherlich haben die Spekulationen nach der zweitägigen Anhörung von Fed-Chef Jerome Powell vor dem Kongress dazu beigetragen, dass es im September doch eine Zinssenkung geben könnte. Blickt man ein paar Monate bis in den Februar zurück, dann sollten aus damaliger Sicht die US-Zinsen ab Juni dreimal gesenkt werden. Mittlerweile begnügen sich die Märkte mit einer möglicherweise einmaligen Zinssenkung im September. Eigentlich müssten die Märkte enttäuscht sein, dennoch wird ein Rekordhoch nach dem anderen erreicht.

 

Einen Satz von Jerome Powell wollte die Allgemeinheit nicht hören und ignorierte ihn: die Gefahr einer schrumpfenden Wirtschaft. Es gibt fast nie sanfte Übergänge von wachsender zu sinkender Wirtschaftsleistung. Meist kommt es zu einem Wendepunkt, bei dem ein Schalter umgelegt wird. Ist dies geschehen, dauert es lange, bis die Maßnahmen der Notenbanken greifen. Viele Marktteilnehmer sollten sich daher nicht zu sehr freuen: Wenn die Zinsen gesenkt werden, könnte das ersehnte Wirtschaftswachstum bereits vorbei sein.

 

Heute um 14:30 Uhr CET stehen die Veröffentlichung der Verbraucherpreise und die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe im Fokus. Diese Kennzahlen werden besonders kritisch nach Jerome Powells Aussagen betrachtet, da ab jetzt jede positive Datenveröffentlichung in die sensible Zinsschale gelegt wird.

 

DAX heute:

 

Der DAX konnte im asiatischen Handel seine gestrigen nachbörslichen Gewinne verteidigen und wurde durch die freundliche asiatische Tendenz auf seinem Niveau von 18.457 Punkten gehalten. Aus technischer Sicht sind noch weiter steigende Kurse möglich. Wir bleiben heute weiterhin bullish und setzen auf die Longseite. Dies jedoch in dem Bewusstsein, dass um 14:30 Uhr die Daten Volatilität in die Märkte bringen können.

 

Summa summarum: Wir bleiben heute weiterhin im DAX long.

 

 

Wirtschaftsdaten heute (gefiltert):

 

01:50       JPY                       Kernrate der Maschinenbestellungen (Monat) (Mai)       

01:50       JPY                       Käufe ausländischer Anleihen                  

03:00       AUD                    MI Inflationserwartungen            

08:00       GBP                     BIP (Monat) (Mai)                         

08:00       GBP                     Index der Dienstleistungen                       

08:00       GBP                     Industrieproduktion (Monat) (Mai)          

08:00       GBP                     Produktion des Verarbeitenden Gewerbes (Monat) (Mai)                            

08:00       GBP                     Handelsbilanz (Mai)                      

08:00       EUR                     Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Monat) (Jun)               

10:00       CNY                     Neukredite         

10:00       CNY                     Wachstumsrate des ausstehenden Kreditvolumens (Jahr)                           

10:30       GBP                     Kreditumfrage der BoE                

12:00       EUR                     ECOFIN Meetings             

12:00       EUR                     Treffen der Eurogruppe                

14:30       USD                     Folgeanträge Arbeitslosenhilfe                

14:30       USD                     Verbraucherpreisindex - Kernrate (Monat) (Jun)

14:30       USD                     Erstanträge Arbeitslosenhilfe                   

14:30       USD                     Realeinkommen (Monat) (Jun)                

20:00       USD                     Haushaltssaldo (Jun)                                     

 

 

In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page