• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 10.11.2022

DAX: Fokus auf US- Verbraucherpreise


Es zeichnet sich eine Überraschung in den USA ab. Die erwartete rote Welle der Republikaner ist nach den Wahlen ausgeblieben. Auch der endgültige Wahlausgang wird erst auf Ende Dezember oder sogar Januar geschätzt. Erstaunlich, dafür dass elektronisch abgestimmt wird. Diese Datenverarbeitung muss extrem langsam sein. Selbst in Indien sind die Wahlergebnisse schneller bekannt.


Der DAX hat gestern leicht verloren. Gemessen am Dow Jones Industrial war dieser kleine Rückschritt moderat. Auch die asiatischen Märkte haben sich zurückgehalten. Die Tendenz ist auf breiter Front leichter, es ist jedoch kein starker Verkaufsdruck zu spüren. Somit ist auch der Handel mit dem DAX-Future in Asien ein wenig eingeschlafen.

Das Augenmerk wird heute sicherlich auf die Bekanntgabe der US-Verbraucherpreise liegen. Trotz der US-Wahlen stehen die Inflationsängste immer noch im Vordergrund. Beruhigend und zugleich beunruhigend sind die nachgebenden Energiepreise. Das WTI (Crude Oil) ist heute Nacht teilweise mit 85,25 USD gehandelt worden. Einerseits schränken die nachgebenden Preise die Inflation ein, andererseits zeigen diese einen Rückgang des Weltwirtschaftswachstum auf. Es gibt keinen besseren Konjunkturindikator als die Öl-Preise.


Wir erwarten heute für den DAX einen etwas leichteren Start. Der Verlauf wird bis 14.30 Uhr CET voraussichtlich auf der ruhigen Seite liegen, da jeder auf die US-Daten um 14.30 Uhr CET (siehe unten) wartet. Wobei dieses ganze Zinsgehabe nur eine gesuchte Begründung für die Händler ist. Es ist doch bekannt, dass die Zinsen noch weiter steigen werden. Ob die einzelnen Schritte jetzt schneller oder etwas langsamer vollzogen werden, wird in den Geschichtsbüchern sicherlich nicht erwähnt werden.

Gestern wurde auch, wie jedes Jahr, die Einschätzung der 5 Weisen an unseren Bundeskanzler übergeben. Wobei streng genommen müsste man schreiben 5 Weisen/innen, da ja zwei Frauen beiwohnen. Diese Einschätzung ist erstaunlicherweise sehr positiv ausgefallen. Das sollte heute auch den DAX unterstützen.

Summa summarum erwarten wir heute für den DAX in der ersten Handelshälfte eine neutrale Tendenz und mit den etwas positiven US-Daten eine Aufwärtsbewegung.


Daniel Fehring



Wirtschaftsdaten von Heute


14:30 USD Verbraucherpreisindex - Kernrate (Monat) (Okt)

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe

14:30 USD Realeinkommen (Monat) (Okt)

20:00 USD Haushaltssaldo (Okt)



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen