top of page
  • Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 10.08.2022

Schwache asiatische Märkte drücken den DAX


Die Analysten sind sich einig, dass die heutigen US-Inflationszahlen weiterhin über 9% ausfallen werden. Diese Annahme hat die Märkte kurzfristig unter Druck gebracht. Das konnte man auch heute Nacht an den asiatischen Märkten erkennen. Die Kurstafeln sind alle rot gefärbt.

Der DAX gab weiterhin nach. Nicht dramatisch, aber doch…. Das Zinsgespenst, gepaart mit der Diskussion der zukünftigen Energiezuteilung einzelner Sektoren, aufgrund der drohen Gasknappheit ist für den DAX nicht verträglich. Somit sind aktuell steigende Kurse fast nicht zu vertreten. Dabei müsste man den Gashahn für Nordstream 2 nur aufdrehen. Dann müsste man diese politischen Diskussionen nicht führen.

Der DAX wird sicherlich nur knapp behauptet bis etwas leichter eröffnen. Der Handel wird bis 14.30 Uhr zurückhaltend sein. Daher ist eine Seitwärtsbewegung in der ersten Handelshälfte zu erwarten. Die zweite Hälfte wird nach der Bekanntgabe der US-Inflationszahlen gestaltet werden. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Märkte im Fall von einer US-Inflationsrate über 9% nicht positiv reagieren werden. Wir sind daher tendenziell auf der Verkäuferseite.


Daniel Fehring


Wirtschaftsdaten von Heute


01:50 JPY Preisindex für Geschäftsgüter (Monat) (Jul)

02:30 AUD Westpac Konsumklima (Aug)

03:30 CNY Verbraucherpreisindex (VPI (Monat) (Jul)

03:30 CNY Erzeugerpreisindex (EPI) (Jahr) (Jul)

08:00 EUR Verbraucherpreisindex (VPI) Deutschland (Monat) (Jul)

13:00 USD MBA Einkaufsindex

14:30 USD Verbraucherpreisindex - Kernrate (Monat) (Jul)

14:30 USD Realeinkommen (Monat) (Jul)

16:00 USD Lagerbestände beim Großhandel (Monat)

16:00 USD Umsatz der Großhändler (Monat) (Jun)

16:30 USD Rohöllagerbestände





In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page