top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 10.05.2024

Je schlechter, desto besser

 



Es ist durchaus bedenkenswert, dass die Anträge auf Arbeitslosigkeit steigen müssen, damit die Zinsen sinken können und dadurch die Wirtschaft wieder Fahrt aufnehmen kann. Diese Denkweise ist typisch für Börsianer. Gestern fielen die US-Arbeitsmarktdaten deutlich schwächer aus. Anders ausgedrückt: Die Anträge auf Arbeitslosenhilfe stiegen und damit wurden die Erwartungen übertroffen. Das nährt die Hoffnung, dass die Zinsen in den USA im Juni tatsächlich gesenkt werden könnten.

 

Der DAX reagierte positiv auf diese Daten, im Einklang mit den US-Märkten. Er schloss den gestrigen Feiertag mit 18.679 Punkten ab. Die Umsätze blieben aufgrund des Feiertags erwartungsgemäß gering. Erfreulicherweise konnte er sich jedoch sowohl in der Nachbörse als auch im asiatischen Handel behaupten. Im vorbörslichen Handel (07:20 Uhr CET) wird er freundlich mit 18.737 Punkten gehandelt. Die asiatischen Börsen haben ebenfalls zu dieser Entwicklung beigetragen. Der japanische Nikkei 225 verzeichnete ein leichtes Plus von 80 Punkten, während der Hang Seng (Hongkong) um 465 Punkte oder 2,49% zulegte.

 

Aus technischer Sicht hat sich das Bild geändert, und die Reise nach oben kann fortgesetzt werden. Daher bleiben wir weiterhin auf der Käuferseite und versuchen bereits in der Vorbörse einen geeigneten Einstieg für Long-Positionen zu finden.

 

 

Wirtschaftsdaten heute

 

01:30       JPY                       Ausgaben der privaten Haushalte (Monat) (Mrz)             

01:50       JPY                       Leistungsbilanz s.a. (Mrz)                           

01:50       JPY                       Devisenreserven in USD                              

08:00       GBP                     Unternehmensinvestitionen (Quartal) (Q1)                        

08:00       GBP                     Unternehmensinvestitionen (Jahr) (Q1)                 

08:00       GBP                     Bruttoinlandsprodukt (BIP) (Quartal) (Q1)             

08:00       GBP                     Industrieproduktion (Monat) (Mrz)         

08:00       GBP                     Produktion des Verarbeitenden Gewerbes (Monat) (Mrz)          

08:00       GBP                     Handelsbilanz (Mrz)                      

13:30       EUR                     EZB Sitzungsprotokoll                     

14:30       CAD                     Arbeitslosenquote (Apr)               

16:00       USD                     Uni-Michigan: Inflationserwartungen (Mai)         

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page