top of page
  • Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 07.11.2022

DAX blickt auf USA-Wahlen


Die kommenden Midterms (Zwischenwahlen) am Dienstag in den USA werden das beherrschende Thema für diese Woche sein. Laut den neuesten Umfragen hat sich das Blatt zu Gunsten der Republikaner gewendet. So könnten sie die Mehrheit im Kongress und Senat erlangen. Falls dem so ist, wäre dies eine klare Abstrafung für die Politik von Joe Biden. Zudem wird er zum Spielball der Republikaner. Die Finanzmärkte beobachten dieses Geschehen sehr genau, da neue Strömungen in der Finanzpolitik entstehen könnten. Zudem würde der EX-Präsident, Donald Trump, der auf eine erneute Wahl schielt, enormen Rückenwind bekommen.

Bekanntlich bewegt sich der DAX im amerikanischen Fahrwasser und folgt den US-Märkten fast eins zu eins. Bis zu dem Wahlergebnis am Dienstag, werden die Umfragewerte die Märkte bestimmen. Es ist daher von einer erhöhten Volatilität auszugehen. Somit sehen wir diese Woche eine politische Börse. Die anstehenden Wirtschaftsdaten werden vorerst in den Hintergrund rücken.


Der DAX-Future hat seine neue Handelswoche mit einem negativen Gap in Asien begonnen. Ein starker Verkaufsdruck konnte jedoch nicht verzeichnet werden. Es setzten auch relativ schnell wieder Erholungen ein.

Der asiatische Handel ist überwiegend positiv. Besonders auffällig ist derzeit der Handel im Hang Seng (Hong Kong). Die Schwankungsbreite hat nach der Wiederwahl von Generalsekretär Xi Jinping enorm zugenommen.

Auch im Energiesektor sind über das Wochenende leichte Abschläge zu verzeichnen gewesen. Dennoch hält sich das WTI (Crude Oil) hartnäckig über der Marke von 91 USD. Die Preise steigen gewöhnlich zum Jahresende an, wenn der Winter vor der Tür steht. Der Gas-Markt wird zukünftig in Deutschland reguliert werden. Was nichts anderes bedeutet, dass der Staat für die Differenz von Weltmarkt-Preisen und dem angebotenen Verbraucherpreis aufkommen wird. Somit ist die Energiepolitik sozialisiert worden.


Für den DAX ist nach den starken Anstiegen von letzter Woche noch keine eindeutige Tendenz in den frühen Morgenstunden festzustellen. Aus der technischen Sicht besitzt der deutsche Leitindex noch Potential auf der Oberseite. Es wird jedoch, wie angesprochen, auf die zweite Handelshälfte ankommen, wenn neue Umfragen in den USA veröffentlicht werden. Wir sind daher leicht bullish gestimmt, aber mit einer gesunden Skepsis, da ein Sieg der Republikaner schon eingepreist wurde.


Daniel Fehring



Wirtschaftsdaten von Heute


04:00 CNY Handelsbilanz (Okt)

07:45 CHF Arbeitslosenquote s.a. (Okt)

08:00 GBP Halifax-Hauspreisindex (HPI) (Monat) (Okt)

08:00 EUR Industrieproduktion Deutschland (Monat) (Sep)

09:40 EUR EZB-Präsidentin Lagarde spricht

11:00 EUR Treffen der Eurogruppe



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker

23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page