• Daniel Fehring

DAX Tagesmeinung 03.09.2021

DAX wartet auf die US-Arbeitsmarktdaten


Wie jeden ersten Freitag im Monat wird um 14.30 Uhr CET (siehe unten) der große Arbeitsmarktbericht der USA bekannt gegeben. Es gibt keinen besseren Indikator als diesen. Wachsende Wirtschaft, viel Arbeit und umgekehrt. Die Formel ist einfach, hat aber seit jeher seine Gültigkeit behalten. Die Menschen spüren, dass etwas in der Luft liegt. Es ist wie ein Damoklesschwert. Die Gefahr des Rückganges an den Märkten droht allgegenwärtig. Die Bewegungen auf der Oberseite sind jedoch nicht zu Ende. Das Geld wird produziert und in die Märkte gegeben. Zugleich gibt es nichts mehr an Zinsen bei den Banken oder Staat zu holen. Eine kurze Zeit geht das schon, aber diese kurze Zeit dauert jetzt schon sehr lange. Es liegt etwas in der Luft und jeder spürt es.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass auf so wichtige Daten wie heute aus den USA eine besondere Aufmerksamkeit beigegeben wird. Was wird passieren? Fallen die Daten sehr gut aus, dann kommt die FED unter Druck, die Zinsen anzuheben und die Anleihekäufe zurückzufahren (Tapering). Fallen die Daten schlechter als erwartet aus, kann alles so weitergehen und die Märkte freuen sich. In der jüngsten Vergangenheit war es jedoch so, dass die Zahlen besser als erwartet ausgefallen sind und dennoch unter den Erwartungen der FED gelegen sind. Daher bleibt alles, wie gehabt. Es wäre wirklich mal interessant zu wissen, was der große Plan ist.

Lange Rede kurzer Sinn, heute um 14.30 Uhr CET weiß keiner, wohin die Reise für den DAX & Co gehen wird.

Der deutsche Leitindex befindet sich seit 48 Std. in einer Seitwärtsbewegung Die Schwankungsbreite beträgt vielleicht 100 Punkte. Hier kann man die Ratlosigkeit der Händler und Marktteilnehmer erkennen. Jeder wartet auf die Korrektur und daher kommt sie nicht. Noch nicht… Wir kümmern uns um solche makrokosmischen Fragen morgen wieder.

Die asiatischen Vorgaben sind gemischt. Hong Kong kämpft und der Nikkei 225 aus Japan ist auf der freundlichen Seite. Der DAX wird mehr oder weniger unverändert in das Wochenende starten. Wir sind jedoch weiterhin positiv gestimmt und gehen daher wieder auf die Longseite. Die Priorität liegt aber auf das „Glattsein“ um 14.30 Uhr Alles andere wäre Roulette.


Kauflimit: 15.830

Stop Loss: 15.780

Take Profit: 15.890


Wirtschaftsdaten von Heute


01:00 AUD Einkaufsmanagerindex (EMI) Dienstleistungen

03:30 AUD Einzelhandelsumsätze (Monat)

03:45 CNY Caixin Einkaufsmanagerindex (EMI) Dienstleistungen (Aug)

09:55 EUR Einkaufsmanagerindex (EMI) Gesamtindex (Aug)

10:30 GBP Einkaufsmanagerindex (EMI) Gesamtindex (Aug)

14:30 USD Private Beschäftigung außerhalb der Landwirtschaft (Aug)

14:30 USD Arbeitslosenquote (Aug)

15:45 USD Einkaufsmanagerindex (EMI) Gesamtindex (Aug)

16:00 USD ISM Einkaufsmanagerindex (EMI) Dienstleistungen - Preise (Aug)


In Zusammenarbeit mit CFX Broker GmbH www.cfx-broker.de

8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen