• Agata Janik

DAX Tagesmeinung 05.08.2021

DAX trotzt US-Inflationsängsten


Im Regelfall folgt der DAX seinem großen Bruder in den USA auf Schritt und Tritt. Dow Jones fest, DAX fest und umgekehrt. Nach der gestrigen Veröffentlichung der Einkaufsmanager Daten, die mit einem Anstieg von 4 Punkten auf 64,1 Punkten die Besten seit 1997 waren, steigen auf jeden Fall erneut in den USA die Inflationsängste. Nach diesen Zahlen wird die FED (Federal Reserve Bank) nicht mehr um eine Zinserhöhung in der nahen Zukunft herumkommen. Das wissen auch die Anleger und haben gestern an der Wall Street Kasse gemacht. Gewöhnlich folgt der deutsche Leitindex dem Dow & Co. Gestern war es anders. Der DAX zuckte zwar, hat aber sein Niveau gehalten und konnte in der Nacht seine gestrigen Gewinne noch weiter ausbauen. Dabei sind die asiatischen Märkte heute Nacht als neutral zu sehen. Es gab durch die Bank keine Wertpapierbörse mit einer besonderen Entwicklung. Daher ziehen wir vor dem DAX heute den Hut für seine außergewöhnliche Emanzipierung und der indirekten Korrelation zu seinem großen Bruder in Übersee.

Heute steht die psychologische Marke von 15.700 Punkten im Vordergrund. Diese konnte bereits in den frühen Morgenstunden vorsichtig überschritten werden, jedoch steht der deutsche Leitindex ein wenig auf wackligen Füssen. Aus der technischen Sicht sollten in der ersten Handelshälfte leichte Korrekturen auf der Unterseite anstehen. Die zweite Handelshälfte wird dann von den US-Arbeitsmarktdaten geprägt sein. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (siehe Wirtschaftsdaten unten) sind schon ein Indikator, wie der große Arbeitsmarktbericht am Freitag ausfallen wird. Daher wird es ab 14.30 Uhr CET volatil an den Märkten werden. Erwartet wird, dass die Zahlen abnehmen werden, das bedeutet weitere Inflationsängste und somit fallende Märkte. So zumindest die aktuelle Logik. Fallen die Zahlen schlechter als erwartet aus, wird der Dow Jones Industrial eine schöne Erholung erfahren und zieht den DAX sicherlich mit sich. Wir gehen heute von einer leichten Konsolidierung aus und setzen daher eine Verkaufsorder mit dem Bewusstsein, dass der Aufwärtstrend für den DAX weiterhin in Takt ist.


Tradevorschlag DAX:


Verkaufslimit: 15.701

Stop Loss: 15.745

Take Profit: 15.640


Wirtschaftsdaten von Heute


03:30 AUD Handelsbilanz (Jun)

08:00 EUR Auftragseingang in der Industrie (Monat) (Jun)

13:00 GBP Zinsentscheidung der BoE (Aug)

14:30 USD Erstanträge Arbeitslosenhilfe

14:30 USD Handelsbilanz (Jun)

14:30 CAD Handelsbilanz (Jun)


In Zusammenarbeit mit CFX Broker GmbH www.cfx-broker.de

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen