top of page
  • AutorenbildDaniel Fehring

DAX Tagesmeinung 04.12.2023

DAX startet gut in die neue Handelswoche


Die Zinssenkungsfantasien der Fed für den kommenden März 2024 halten die Märkte weiterhin in Kauflaune. Die Stimmung verbessert sich zunehmend, birgt jedoch auch Gefahren in sich. Bisher wurden die Kursanstiege lediglich von Analysten ins Leben gerufen. Zudem hängt Vieles diese Woche von den US-Wirtschaftsdaten ab. Kleine Enttäuschungen könnten angesichts dieser Euphorie zu erheblichen Kursrücksetzern führen. Daher ist der Wirtschaftsdatenkalender zum Jahresendspurt besonders wichtig.


Ebenso von Bedeutung sind die bevorstehenden Notenbanksitzungen morgen in Australien und am Mittwoch in Kanada. Angesichts der rückläufigen Weltwirtschaft ist es entscheidend, dass alle Notenbanken an einem Strang ziehen. Zu große Zinsunterschiede könnten Ungleichgewichte und monetäre Verschiebungen verursachen. Das Hauptaugenmerk wird in dieser Woche sicherlich auf dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag liegen. Eine unveränderte Zahl oder eine leichte Zunahme der Arbeitslosigkeit außerhalb der Landwirtschaft wäre für die Märkte ein Traum. Jegliche Extreme würden Störungen an den Märkten hervorrufen.


Im asiatischen Handel konnte der DAX sein nachbörsliches Niveau vom Freitag über 16.400 Punkten halten. In den frühen Morgenstunden (05:30 Uhr CET) notierte der deutsche Leitindex bei ca. 16.425 Punkten, obwohl die asiatischen Märkte gemischt in die neue Handelswoche starteten.


Nach der starken Performance des DAX in der letzten Woche ist es nicht ganz einfach, blindlings im DAX long zu gehen. Eine kleine Korrektur wäre für die weitere Entwicklung nur gesund. Wir werden den Handelsstart heute abwarten und kleine Kursrücksetzer unterhalb der Marke von 16.400 Punkten nutzen, um den DAX zu kaufen. Dabei sind wir jedoch sehr wachsam, da wir von einer Korrektur auf der Unterseite nicht überrascht werden wollen.

Formularbeginn



Wirtschaftsdaten heute


01:00 AUD MI Inflationsbarometer (Monat)

01:30 AUD Lagerbestände (Monat) (Q3)

01:30 AUD Einzelhandelsumsätze (Monat)

08:00 EUR Handelsbilanz Deutschland (Okt)

08:30 CHF Verbraucherpreisindex (VPI) (Monat) (Nov)

15:00 EUR EZB-Präsidentin Lagarde spricht

16:00 USD Langlebige Güter exklusive Transport (Monat) (Okt)

16:00 USD Auftragseingang (Monat) (Okt)

16:00 USD Auftragseingang ohne Transportsektor (Monat) (Okt)

23:00 AUD Einkaufsmanagerindex (EMI) Dienstleistungen



In Zusammenarbeit mit CFX-Broker


5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page