• Daniel Fehring

DAX durch US-Börsen belastet

Gestern war für den DAX kein leichter Tag. Erst kommt Daimler mit einem möglichen Abbau von 20.000 Stellen in die Medien und dann erklärt Donald Trump die Verhandlungen über ein neues Hilfspaket mit der Opposition für gescheitert und zu guter Letzt sprach dann Gerome Powell (Vorsitzender der Federal Reserve Bank) in einer Pressekonferenz das Wort aus, welches die Märkte überhaupt nicht hören wollen: „Abwärtsspirale“. Es droht durch die Corona-Krise ein weiterer starker Rückgang der US-Wirtschaft. Dieses Gesamtpaket hat den DAX am gestrigen Nachmittag nach dem freundlichen Börsenschluss ins Wanken gebracht. Der nachbörsliche Handel gestaltete sich schwach bis 12.736 Punkte. Glücklicherweise reagierten die asiatischen Börsen kaum auf die Vorgaben aus den USA und Europa. Der fernöstliche Handel war mehr oder weniger „unverändert“. Das half dem DAX in der Nacht, seine Verluste wieder abzubauen und er konnte sich im asiatischen Handel wieder hocharbeiten. Betrachtet man den DAX im Chart, dann sitzt dieser seit dem 22. September in einer Seitwärtsbewegung. Daher sind meist beide Handelsrichtung an einem Tag möglich. Durch den schwachen nachbörslichen Verlauf wird der DAX trotz Aufholjagd etwas leichter eröffnen. Aus der technischen Sicht sollte die Marke von 12.900 Punkten heute wieder überwunden werden. Wir setzen daher eine Kauforder.

US-Wahlkampf: Heute Nacht ist es erneut so weit. Das TV-Duell zwischen den Vize-Präsident-Kandidaten findet statt. Auf das Duell zwischen Mike Pence und Kamala Harris ist die Welt besonders gespannt. Nach dem etwas entgleisten TV-Duell der Präsidentschaftskandidaten, Biden und Trump, wird genau auf das Benehmen und Verhalten geachtet. Zudem wird diesen zwei Kandidaten eine besondere Rolle zugemessen. Zum einen, wäre im Fall einer Amtsübernahme, Kamala Harris die erste Präsidentin der Vereinigten Staaten. Zum anderen sind beide Präsidentschaftskandidaten schon in einem stattlichen Alter. Joe Biden ist 78 Jahre und Donald Trump 74 Jahre alt. Da kann schnell eine Amtsübergabe notwendig sein. Siehe in dem Fall Corona und Trump. Beide Kandidaten werden durch Plexiglasscheiben getrennt sein. Das ganze Ereignis wird live u.a. in ZDF und Phönix von 2.55 Uhr und 4.35 Uhr CET aus Salt Lake City (Utah) im Fernsehen übertragen werden. Ansonsten ist das Internet groß und fast jeder amerikanische Nachrichtensender überträgt diese Debatte.

Tradevorschlag DAX:

Kauflimit: 12.835

Stop Loss: 12.775

Take Profit: 12.935

Wirtschaftsdaten von Heute:

09:00 CH/Währungsreserven September

09:00 EU/EZB, Sitzung des Rats, keine geldpolitischen Beschlüsse zu erwarten, Frankfurt

16:30 US/Rohöllagerbestandsdaten (Woche) der staatlichen Energy Information Administration (EIA)

20:00 US/Fed, Protokoll der FOMC-Sitzung vom 15./16. September

In Zusammenarbeit mit CFX Broker GmbH, Passauer Straße 5, 94161 Ruderting

www.cfx-broker.de

6 Ansichten

Agata Janik | Inhaberin
Daniel Fehring | Chefanalyst


Bergstrasse 12
82544 Egling-Deining

Telefon:0049 (0)8170-997763
eMail: info@forex-sun.com

  • Facebook - Grey Circle
  • YouTube - Grey Circle

© 2018 by Forex-Sun